Meditation der Herzwärme

Möge ich mit Herzenswärme erfüllt sein
Möge ich mich friedlich und gelassen fühlen
Möge ich gesund sein
Möge ich glücklich sein

Anleitung:

Die folgende Meditation ist eine zweieinhalbtausend Jahre alte Übung, in der Formulierungen, Imaginationen und Gefühlen eingesetzt werden, um Herzenswärme und Freundlichkeit sich selbst und anderen gegenüber anzuregen. Am besten beginnen sie damit, sie ein paar Monate lang einmal oder zweimal täglich 10 - 20 Minuten lang die vier Sätze zu wiederholen.
Nehmen sie eine bequeme Sitzhaltung ein. Entspannen sie ihren Körper, die Wirbelsäule ist gerade. Rezitieren sie dann im stillen die vier Sätze.Sie beginnen mit sich selbst, denn wenn sie sich nicht lieben, ist es fast unmöglich andere zu lieben.
Nach einiger Zeit können sie, wenn sie dazu bereit sind nach und nach ihre Herzenswärme auf andere auszudehnen.Wählen sie zuerst eine Person, die ihnen sehr zugetan ist und viel Gutes für sie getan hat.
Stellen sie sich diese Person vor und rezitieren sie wieder dieselben Sätze "Möge er/sie mit Herzenswärme erfüllt sein", und so weiter.Sie können auch den Namen von der Person einsetzen.
Danach können sie Schritt für Schritt andere einbeziehen: Freunde, Familie, Nachbarn, die Menschen in aller Welt, Tier, die ganze Erde, die Natur.
Und schliesslich können sie damit experimentieren, diejenigen Menschen einzubeziehen, mit denen sie die grössten Schwierigkeiten haben, und wünschen, dass auch sie mit Herzenwärme erfüllt sein mögen.
Sie können lernen diese Meditation überall zu praktizieren: im Bus, im Stau, im Flugzeug, im Wartezimmer des Arztes und bei allen möglichen anderen Gelegenheiten.
Wenn sie diese Meditation der Herzenswärme in Beisen anderer Menschen praktizieren, werden sie eine innige Verbindung mit ihnen fühlen - das ist die Kraft der Herzenswärme.
Sie wird sich beruhigend auf ihr Leben auswirken und dafür sorgen, dass sie in Verbindung mit ihrem Herzen bleiben.